Sydney Manly Sea Life und Kurzausflug zum Bondi Beach

Anreise per Fähre und Bus

Vorletzte Station beim Abarbeiten unseres Kombiticket ist des Besuch Manly SEA LIFE Sanctuary. Also sind wir zeitig aufgestanden, haben uns eine Tageskarte gekauft und sind mit der 12 Uhr Fähre nach Manly über geschifft.

Mit der Tageskarte (MyMulti DayPass) kann man Busse, Züge und Fähren benutzen, und da wir vor hatten noch einen Abstecher per Bus nach Bondi zu machen, haben sich die 22 AUD für die Karte gegenüber der 7 AUD für die einfache Fährstrecke gelohnt. Wieder eine Besonderheit, es gibt unterschiedliche Fährtickets abhängig von der Entfernung, bis 9km und ab 9km. Wir haben auf der Webseite nirgendwo eine Angabe gefunden wie lang die geplante Route ist – unpraktisch – am Automat vor Ort kann man jedoch genau die Station auswählen zu welcher man fahren möchten (falls man keine Tages- oder Langzeitfahrkarte hat).

Ist das Manly SEA LIFE Sanctuary empfehlenswert?

Jetzt wo wir auch im Sydney Aquarium waren können man gleich vorn wegnehmen, hätten wir kein Kombiticket gehabt, wären wir enttäuscht gewesen. Natürlich ist Fähre fahren, genau an Sydneys Oper vorbei und der erste echte Blick auf den weiten Ozean von der Fähre toll aber das Sydney Aquarium und das Sea Life ähneln sich sehr stark.

Das Sea Life Sanctuary (eine Art Tierasyl) gibt es schon einige Jahre, eine Schildkröte ist dort schon mind. 20 Jahre alt, wurde uns berichtet, der Einrichtung sieht man es aber nicht an. Ein Alleinstellungsmerkmal ist die Möglichkeit des Shark Dive Xtreme (Haitauchen ohne Käfig). Das kann man nur in Manly erleben, ist jedoch nur nach vorheriger Buchung möglich.

Wie im Wild Life gibt es über den Tag verteilt auch Events und Talks um und über die einzelnen Tiere und ihren natürlichen Lebensraum. Am meisten beeindruckt war ich vom Glastunnel und den putzigen Little Punguins. Diese Rasse besonders kleiner Pinguine welche auch am schönen Strand von Manly heimisch sind und mit viel Glück in der Abenddämmerung zu beobachten sind.

Nach dem Besuch des Aquariums haben wir uns erst mal in einem kleinen Café direkt am Hafen bei einer heißen Schokolade aufgewärmt. Generell ist Manly ein sehr schönes Örtchen mit Kneipen, Strand und Palmen.

Bondi Beach, der schönste Strand Sydneys

Bondi Beach Sonnenuntergang und Surfer am Strand

Nach fast einem Monat in Sydney war es höchste Zeit eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten oder besser Ausflugsziele der Stadt zu besuchen, der legendäre Bondi Beach.

Von unserer WG ist Bondi nur mit Umsteigen zu erreichen und so war es eine gute Gelegenheit dafür die Tageskarte zu nutzen. Sowohl vom Circular Quay als auch von uns ist man eine gute Stunde per Bus unterwegs, für die Anreise wird man jedoch mit einer tollen Aussicht über die ganze Bucht belohnt.

Angekommen findet man genau das was man erwartet, feinen Sand, tolle Cafès und Bars, Surferboys und ein atemberaubender Blick aufs Meer. Leider war es schon spät und der Wind und die niedrigen Temperaturen sorgten auch nicht für unser Wohlempfinden, dafür wurden wir mit einem tollen Sonnenuntergang entschädigt – leider nicht im Meer da der Bondi Beach an der Ostküste Australiens liegt.

Eine Antwort auf „Sydney Manly Sea Life und Kurzausflug zum Bondi Beach“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.