Wallace & Gromit und Geistiges Eigentum

Am Tag zuvor hatten wir auf ticketek.com.au nach möglichen Events und Konzerten für die nächste Woche gesucht und dabei Wallace & Gromit´s World of Inventions gefunden.

Auch wenn die Informationen etwas dürftig waren und die Website des Powerhouse Museum´s nicht erreichbar war, kauften wir direkt ein paar Tickets.

Wallace and Gromit Knetfiguren
Wallace and Gromit

Der Eintritt kostet für einen Erwachsenen $17 und beinhaltet gleich den Eintritt in das gesamte Museum. Das Besondere an diesen Tickets (für ein Museumsticket) ist, dass man eine Uhrzeit auswählen muss an der man kommen darf. Somit wurde wohl der große Andrang am Anfang zurückgehalten, möglicherweise auch noch am Wochenende, als wir kamen war es jedoch fast leer J

Das Powerhouse Museum liegt im Stadteil Ultimo und ist etwa 15 min zu Fuß vom Hauptbahnhof entfernt, in 500 Harris Street.

TV-Fernbedienung mal anders (TV nähert sich dem Sofa)
TV-Fernbedienung

 

Die Ausstellung führt einen durch die Lebensgroßen Nachbauten der einzelnen Räume des Hauses von Wallace & Gromit. Dazu gibt es immer wieder Vitrinen mit den Räumen und Figuren in „Originalgröße“ und viele Erfindungen zum selber ausprobieren. Zum Beispiel gibt es die Fernbedienung, bei der sich der Fernseher dem Sofa nähert, nachdem man es geschafft hat schnell hintereinander 3 Bälle in ein Loch zu werfen. Danach lässt sich durch bewegen von Hebeln die sich am Sofa befinden, das Programm verändern.

 

Anti Piracy Plakat  - Bootleg, Counterfeit and Pirate
Anti Piracy Plakat

Was zudem sehr auffällt ist, dass die Ausstellung zusammen mit dem IP Australia (Amt für Geistiges Eigentum) konzipiert wurde. So hängen im jedem Raum verschiedene Plakate und Bilder die darauf hinweisen, wie böse Piraterie ist und wie wichtig ist es ist alles zu schützen und zu patentieren. Auf die Spitze wird dies noch dadurch getrieben, dass ein Video gezeigt wird, in dem Kinder „ihre“ Meinung zur Piraterie Preis geben. Ein kleines Mädchen forderte zum Beispiel, ihnen sollte der Kopf abgehackt werden..

Insgesamt haben sie sich aber viel Mühe gegeben Spaß und Wissen zu verbinden. Ganz nach dem Motto „Kreativität fördern, Ideen umsetzen, Ideen schützen“. Es gibt Ausstellungsstücke von besonderen Erfindungen aus Australien und lustige Gegenbeispiele „Halfe Baked Ideas“ wie einen Hammer aus Glas oder ein Teekanne aus Schokolade ^^ In einem Raum wurden ein paar Macs und Kopfhörer aufgestellt mit denen man spielerisch selber Musik machen kann. Das hat wirklich Spaß gemacht! Um Melodie, Rhythmus oder Gesang aneinander zu reihen wählt man aus einer Reihe von Samples aus und reiht sie in Form von Gegenständen (Rhythmus sind Gebäude, Melodie Ufos etc.) an, variiert die Tonhöhe in dem man den Gegenstand im oberen oder unteren Bildschirmbereich platziert und hört sich das Ergebnis an.

Die Ausstellung ist wohl eher etwas für 8-12 Jährige und/oder Schulklassen die Spaß am Ausprobieren und mitmachen haben. Die Wallace&Grammit –Ausstellung läuft seit dem 15. Dezember 2012 und wird leider in 6 Tagen am 26.5. wieder schließen. Wenn man sich das nicht entgehen lassen möchte, sollte man sich beeilen 😉

Als wir am Ende der Ausstellung wieder am Eingang des Museums ankamen, teilte uns ein freundlicher Mitarbeiter mit, dass wir noch etwa eine Stunde Zeit hätten uns das restliche Museum anzusehen. Gesagt – getan. Direkt am Eingang befindet sich eine große alte Lokomotive mit 3 Passagierwagons, aus jeder Klasse einen – die 3. Klasse hatte keine Glascheiben mehr… Direkt daneben gab es wieder etwas zum Anfassen – alte funktionierende Arcade-Automaten 😀 Man kann so gegeneinander verschiedene Spiele spielen, nette Abwechslung!

Etwas weiter kommt man zu einer Ausstellung zu den Gewinnern der Ingenieur und Design Preise 2012. Das ist zum Beispiel ein neues Gerät um schnellere Bluttests für HIV, Malaria etc. zu erstellen oder ein neues Aufsteckmikrofon für DSLRs. Am Ende gibt es noch eine Pinnwand mit der Frage „Tell us what you think…“. Welches Ausstellungsstück hat einem am besten gefallen – oder was fehlt noch? Unter den Antworten gab es auch reichlich skurriles xD

Tell us what you think... im Powerhousemuseum
Tell us what you think…
skurrile Antworten
skurrile Antwort

 

 

 

 

 

 

 

Da wir nun schon in der Stadt waren, wollten wir den Tag noch etwas ausklingen lassen und folgten einem Foursquare-Vorschlag zum Cafe „my sweet memory“ in 708 George Street – gleich neben dem World Square. Emfohlen wurde der Chai Tea Latte und der eisgekühlte Grüne Tee, bestellt haben wir einen heißen Chai (gibt es auch eisgekühlt), einen Iced Caramael Macchiato und dazu einen New York Cheescake und ein warmes Schokoladen Soufflé J Der warme Chai viel etwas klein aus, war aber sehr lecker, das New York Cheescake nichts mit dem deutschen Käsekuchen gemein hat muss ich mir irgendwie auch mal merken ^^ Das Soufflé mit geschmolzenen Schokoladenkern und der Iced Macchiato waren sehr gut!

 

Café "My Sweet Memory" mit Chai Tea, Caramel Macchiato und Kuchen
Café „My Sweet Memory“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.