BEAMS – arts festival in Newtown, Sydney

Als ich für den Artikel über Newtown ein bisschen recherchiert habe, ist mir das BEAMS-Festival aufgefallen. Dieses fand letzten Samstag (21. September 2013) zum zweiten Mal statt. An dem Festival nehmen Künstler, Musiker und Darsteller aus Sydney teil und veranstalten einen bunten Abend voller Licht und Musik.

Das Fest findet in Newtown an der Balfour Street und ihren Seitenstraßen statt und der Eintritt ist kostenlos. Neben den künstlerischen Darbietungen findet man in der Balfour Street allerlei Stände mit Essen und Getränken. Da die Veranstaltung ausschließlich Abends stattfand (17:00 – 22:00 Uhr), kamen die vielen Lichtkompositionen wirklich gut zur Geltung und erinnerten an das etwas größere VIVID Sydney Festival.

Neben einzelnen Künstlern und Bands kamen einige der Kunstwerke und Veranstaltungen von Bildungseinrichtungen wie der UTS oder der Hornsby Girls High School und Unternehmen wie MomentoPro (Fotobücher).

Mädchen mit im Schwarzlicht leuchtenden Schmuck bemalen sich mit Schwarzlichtstiften

 

So gab es viele „Kunst- und Lichtinstallationen“ wie ein Raum mit Schwarzlichtlampe, in der man mit bereitgestellten Stiften (die dann im Schwarzlicht leuchteten) die Wand, sich selber oder Freunde bemalen konnte. In einer Straße hatte eine Gruppe ein Netz aus Draht wellenförmig über die Straße gespannt und daran Plastikbecher mit Wäscheklammern befestigt die von Scheinwerfern angeleuchtet wurden. In einer anderen Straße hangen lauter bunte Regenschirme, geschmückt mit einer blauen Lichterkette.

 

Schirmen hängen kopfüber an Wäscheleinen über der Straße. Darüber hängt eine blaue Lichterkette

 

Zudem wurden einige Tanz – und Musikaufführungen und Videos gezeigt, sowie einige Workshops angeboten. Mit dem Pine St Creative Arts Centre  konnte man seine eigene Laterne bemalen oder bekleben und anschließend mit einer Kerze bestückt mit nach Hause nehmen. Am Stand daneben konnte man mit verschiedenen Farben ein Portrait malen, das zusammen mit den anderen an einer Wäscheleine im Hintergrund aufgehängt wurde.

 

Ein aus weiße Fäden gesponnenes Kunstwerk das von innen beleuchtet wird, hängt an einer Wand

 

Auch an das leibliche Wohl der Besucher wurde sich gut gekümmert. Die Auswahl reichte von israelischem Döner, über vegetarische Burger bis hin zu Bio-Chili con Carne. Besonders schön fand ich, dass in einer Seitenstraße eine riesige Tafel aufgestellt worden war, an denen Stühle, eine (Papier-)Unterlage und jeder Menge hübscher bunter Kerzengläser standen. So konnte sich jeder etwas zum Essen aussuchen,  auf das er/sie Appetit hatte und sich dann gemeinsam an die große Tafel setzen. Leider hat das bei uns nicht ganz funktioniert da die eine Bestellung fast eine halbe Stunde später fertig war als die andere. Schade, und das obwohl der Stand einen so modernen und organisierten Eindruck gemacht hatte. Auch wenn ich mein Chili Con Carne mit Tacos erst auf Nachfrage erhalten habe, es hat sich gelohnt – sehr lecker!

 

Bunte Gläser mit Teelichtern stehen auf der großen Essenstafel an der Menschen sitzen und essen

In Sydney findet eigentlich jedes Wochenende irgendwo irgendein Festival statt so das man fast immer etwas unternehmen kann. Das BEAMS-Festival wird dem bunten Klischee von Newtown gerecht und man wird einen Besuch sicher nicht bereuen. Nächstes Mal sollte man vielleicht auch ein Stativ (oder eine ruhigere Hand) mitbringen um noch ein bisschen mehr von dem Abend festzuhalten. Einige haben das gemacht und damit hier zum Abschluss ein kurzes Video von studioyap vom BEAMS Festival 2013:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.